Beim Netzwerken denken viele zuerst an ihren eigenen Nutzen, an das sprichwörtliche Vitamin B.
Das ist ein Fehler! Beim Networking geht es in erster Linie um Beziehungen, die einem vielleicht (!) einmal nutzen können,
es geht um den Austausch auf Augenhöhe, um Geben und Nehmen – aber in der Reihenfolge.
Der Social Media Berater Mike Sansone hat dazu vor Jahren schon die 70-20-10-Regel aufgestellt. Sie gewichtet die Zeit,
die man in das Netzwerken investieren sollte anders, als mancher vielleicht meint… (c) Karrierebibel.de
Quelle: Netzwerken: Die 70-20-10-Regel | Karrierebibel.de
Comments
  • Bülent Kulay

    Andreas, dem kann ich nur zustimmen !

    Vielen Dank für die erfolgreiche und sehr gute Zusamenarbeit seit Jahren.

    BK

Kontaktieren Sie mich

Schreiben Sie mir eine eMail oder rufen Sie an unter: 07158 1284923